Orientation

Hey, jetzt habe ich schon echt viel zu erzählen, denn wir hatten jetzt zwei Tage lang (Freitag und Samstag) ein Orientation Programm und wissen mittlerweile mehr über das Land. Daran wollte ich euch auch etwas daran teilhaben lassen, damit ihr mein Leben hier vielleicht ein bisschen besser nachvollziehen könnt, aber dazu gibt’s natürlich auch etwas Daily live!
Also am Donnerstag haben wir zum Frühstück das erste Mal den Kakao vom eigenen Baum getrunken, der mit heißem Wasser aufgegossen wird, aber trotzdem extrem cremig schmeckt und echt total lecker ist!! Konnte ich mir selbst nicht vorstellen, ist aber wunderbar 🙂
Für die Präsentationen gehen wir immer Ca. 5 Minuten zu Fuß zum Lincoln Hotel, das echt schick aussieht und dort hatten wir zunächst “Welcoming Address & Information on IGI Staff and Projekts” von Williams. Das heißt, er erzählte uns hauptsächlich wie Inspire Global Ideas vor zwei Jahren aus der Idee von dem Kinderdorf GLOVO (Glorious Vision Orphanage), das er auch selbst ins Leben gerufen hat, entstanden ist, dass es uns zu Global Citizens machen soll und dass mittlerweile sogar Freiwillige aus Japan, Belgien und Deutschland nach Ghana kommen.

image

Hier findet immer unser Orientation Programm statt

Danach hat uns Lawrence etwas über Ghana generell erzählt, also zB wieso die Flagge so ist, wie sie ist, was ich persönlich sehr spannend finde!
Denn Afrika (besonders Westafrika) ist ja sehr geprägt von dem europäischen Kolonialismus (die Einteilung auf der Berliner Konferenz könnt ihr ja selbst nachlesen etc.) und Ghana wurde die Goldküste getauft, da es ein sehr großes Gold und Diamanten Vorkommen gab. Da die Briten einen so großen Einfluss auf Ghana hatten, musste das Land lange um seine Unabhängigkeit kämpfen und war dann im Jahre 1957 das erste Afrikanische Land südlich der Sahara, dass es zu einer unabhängigen Republik mit einer starken Wirtschaft geschafft hat.
Was hat das alles jetzt mit der Flagge zu tun? Also die Ghanaische Flagge ist ja Rot, Gelb, Grün gestreift. Das Rot steht für das Blut, welches im Unabhängigkeitskrieg vergossen wurde, das Gelb symbolisiert den Reichtum (Gold und Diamanten) und das Grün die Vegetation, denn besonders zur Zeit (in der Regenzeit!!) in wirklich alles wunderbar grün und tropisch! Der schwarze Stern in der Mitte soll symbolisieren, dass Ghana als “erstes schwarzes Land, das die Unabhängigkeit erreicht hat” ein Vorbild für alle anderen afrikanischen (schwarzen) Ländern sein soll/will. Wir haben außerdem gelernt, in welche Regionen es eingeteilt ist, welche Sprachen gesprochen werden und in welcher Region man welches Klima findet. Denn je weiter man in den Norden kommt, desto wüstenähnlicher wird es. Außerdem wurden wir über typische Kleidung, Religionen und Essen aufgeklärt und haben auch viel über den Glauben diskutiert.

 

Danach sind wir zurück zu Williams gegangen und haben ein super Lunch bekommen, dass Caro und ihre Freundin für uns gekocht haben. Es gab Reis und und eine rote Soße mit Fisch und Ei, die sehr scharf war (ich glaube Maako) und wir saßen draußen unter dem Orangen Baum, von dem wir uns hinterher auch welche gegönnt haben. Hier in Ghana sind die grün und man schält sie grob, sodass man sie dann eher aussaugt, als isst!

image

image

Am Freitag haben wir das erste Mal richtig gemerkt, dass wir uns gerade in der Regenzeit befinden, denn es war zwar warm, aber es hat wirklich oft und lange geregnet. Zuerst hat uns dann Madame Susi etwas über Health issues und dann über Education system erzählt. Hier in Ghana gibt es die Schulpflicht nur bis zur Primary School (Grundschule, die allerdings 6 Jahre geht, also 3 Jahre lower und 3 Jahre upper Primary School) und ganz witzig finde ich die Technik, dass ein Kind alt genug für die Pre School (ab 4 Jahren) ist, wenn es mit der linken Hand das rechte Ohr über den Kopf hinweg berühren kann. Nach der Primary School, kann das Kind bereits eine technical school oder eine andere “Ausbildungs”-Schule besuchen oder aber es macht die Junior Secondary School und die Senior High School zuende, denn nur dann kann man hier in Ghana eine Universität besuchen.

Als Addison uns anschließend etwas über die Ghanaischen Gesetze und Verbote erzählte, hatten wir eine relativ lange Diskussion über Homosexualität, denn darauf steht in Ghana sogar eine offizielle Strafe. Er sagte, dass es trotzdem vorkommt, aber wenn dann heimlich und dass es von der Gemeinschaft auch überhaupt nicht gern gesehen wird und dass man quasi wie ein Ausgestoßener behandelt wird…

Am Abend haben wir Caro zum Mais millen (mahlen) begleitet und konnten das erste Mal ausprobieren, schwere Sachen, wie die Ghanaer auf dem Kopf zu tragen! Das ist wirklich viel einfacher als mit der Hand, weil man keine Schmerzen in den Finger oder dem Arm hat und es auf dem Kopf gut gepolstert ist… Allerdings war ich noch nicht so gut ausbalanciert und habe viel mit den Händen gehalten, also wurden nach ner Zeit schon die Arme vom Hochhalten lahm, aber das ging total! Unter dem Eimer hatten wir einfach ein Handtuch, das zusammen gerollt war.
Ich kam mir schon irgendwie faul vor, als Caro dann fragte, ob wir in Deutschland auch den Mais mahlen müssen und wo wir dafür hingehen… Und wir erklärten dann, dass wir einfach in den Supermarkt gehen und fertig gemahlenes Maismehl oder sonstiges kaufen und nicht mal genau wissen, wo das gemahlen wird (in einer Fabrik?)…
In dem Raum mit der Mühle sahen wir auch wieder eine Mama mit ihrem Kind auf dem Rücken (die wickeln einfach ein Tuch um sich und das Kind) und haben Caro mal gefragt, ob sie keine Angst haben, dass sie damit irgendwo gegen stoßen oder sich das Kind am Nacken verletzt… Aber sie verneinte das und meinte, wir können das in unseren Projekten bestimmt mal ausprobieren, die Kinder so zu tragen!

ich würde auch gern noch mehr Bilder posten, aber das funktioniert leider nicht…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s